Über mich

Über mich

Mein Name ist Viola Walz, ich wohne mit meinem Mann und meinen 2 Kindern (2011 und 2015 geboren) in Staufen in der Nähe von Freiburg. Ich bin Fachkrankenschwester in der Anästhesie und arbeite Teilzeit in meinem Beruf.

Meine erste Tochter war ein Baby, das ganz viel Nähe brauchte. In den ersten Wochen konnte man sie nirgendwo hinlegen. Sie hat unglaublich viel geweint und war eigentlich nur zufrieden, wenn sie auf meiner Brust liegen durfte. Schon in der Schwangerschaft hatten wir uns eine Tragehilfe gekauft, die uns in einem Babymarkt wärmstens empfohlen wurde. Die habe ich dann in meiner Verzweiflung ausprobiert. Und siehe da… Bei mir angekuschelt war die Kleine glücklich und zufrieden, sie hat selig geschlafen und ich hatte die Hände frei und konnte meinen Schatz überall hin mitnehmen. Mit der Einstellung unserer Tragehilfe kam ich nur schwer zurecht, ich litt auch schnell unter Rückenbeschwerden. Meine Hebamme konnte mir da leider gar nicht weiterhelfen und von Trageberaterinnen hatte ich zu dem Zeitpunkt noch nie etwas gehört. So habe ich leider viel zu schnell die Lust am Tragen verloren.

Bei meiner zweiten Tochter wollte ich es besser machen und mir im Vorfeld eine Trageberatung gönnen. Ich wollte „richtig“ tragen und ohne Rückenschmerzen, um die Hände für meine Erstgeborene frei zu haben. Leider hatte ich in meiner Region wenig Erfolg, sodass ich mich entschlossen habe mich selbst zur Trageberaterin ausbilden zu lassen. Das Thema hat mich zunehmend in seinen Bann gezogen und im Oktober 2015 habe ich dann an der Trageschule NRW den Grundkurs zur Trageberaterin absolviert. Im November 2016 habe ich dort auch den Aufbaukurs besucht, um auch Babys und Eltern mit besonderen Bedürfnissen optimal beraten zu können. Mit der nebenberuflichen Selbständigkeit habe ich mir einen langgehegten Traum erfüllt. Mein Ziel ist es vielen frischgebackenen Eltern das Leben zu erleichtern und ihnen den Zauber des Tragens nahezubringen.